Kontakt Impressum Datenschutz  
   

Jobbörse

Der Berufsverband Deutscher Humangenetiker e.V. bietet die Möglichkeit, Stellenanzeigen auf seiner Internetseite www.bvdh.de zu veröffentlichen. Dieses Angebot ist für inhabergeführte Praxen (Eigentümer Mitglied im BVDH e.V. ist) sowie für non-profit Einrichtungen und Organisationen (z.B. öffentliche Universitäten und Forschungseinrichtungen, Behörden, etc.) kostenfrei wenn der Leiter/die Leiterin Mitglied im BVDH e.V. ist. Ebenso sind Stellengesuche für Mitglieder kostenfrei.

Für sonstige Auftraggeber sind Stellenanzeigen ab 08/2019 kostenpflichtig. Für die Laufzeit von 3 Monaten wird ein Betrag in Höhe von 500,00 € netto berechnet. Die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der Stellenanzeige obliegt ausschließlich dem Auftraggeber.

Für die Veröffentlichung einer Stellenanzeige kontaktieren Sie bitte unsere Geschäftsstelle unter info@bvdh.de

Aktuelle Stellenangebote und -gesuche im Bereich Humangenetik

 

zurück zur Übersicht

 

Nr 496 – 01.06.2021

 

 

 

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/In (m/d/w) für die Leitung des Forschungsbereichs „Genetik von Lymphomen, Leukämien und Erkrankungen des Immunsystems“ am Institut für Humangenetik des Universitätsklinikums (Direktor Prof. Dr. Reiner Siebert)

 

Das Universitätsklinikum Ulm steht mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (w/m/d) für eine moderne Patientenversorgung mit hoher Qualität, Spitzenforschung und eine auf die Zukunft ausgerichtete medizinische Lehre sowie Ausbildung in attraktiven Berufsfeldern. Voraussetzungen dafür sind qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d).

Das Institut für Humangenetik (Direktor: Prof. Dr. med. R. Siebert) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/In (m/d/w)

für die Leitung des Forschungsbereichs „Genetik von Lymphomen, Leukämien und Erkrankungen des Immunsystems“ am Institut für Humangenetik des Universitätsklinikums (Direktor Prof. Dr. Reiner Siebert)

Zu den Aufgaben des Instituts für Humangenetik zählt - neben der universitären Krankenversorgung und der Lehrbeteiligung in verschiedenen Studiengängen der Universität Ulm - auch die Durchführung wissenschaftlicher Projekte. Schwerpunkte in der Wissenschaft und Forschung stellen insbesondere die Genetik und Epigenetik von Tumorerkrankungen sowie die Identifizierung genetischer und epigenetischer Störungen als Ursache der Entstehung erblicher Erkrankungen dar. Die Stelle ist zunächst befristet für 2 Jahre zu besetzen. Je nach Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Weiterbeschäftigung und Habilitation.

Ihre Aufgaben:
• Koordination und Betreuung von Forschungsprojekten mit dem Schwerpunkt angeborene und erworbene genetische Veränderungen bei Lymphomen, Leukämien und Störungen des Immunsystems
• Durchführung, Analyse und Interpretation von Next-Generation-Sequenzier-Analysen
• Planung und Umsetzung von Forschungsprojekten sowie Publikation der
Analyseergebnisse
• Koordinierende Mitarbeit im Bereich der Genetik hämatologischer Erkrankungen in
den verschiedenen Zentren des Universitätsklinikums Ulm (z. B. ZSE, ZPM)

Ihr Profil:
• Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, eines Life
Science oder eines bioinformatischen Studienganges und idealerweise Erfahrungen
als Post-Doktorand
• Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse im Bereich der Next-Generation-
Sequenziertechnologien incl. Datenauswertung und -Interpretation
• Idealerweise sind Sie mit den molekularen Grundlagen und der Klassifikation von
Tumoren des hämatopoietischen Systems, insbesondere von malignen Lymphomen,
vertraut
• Sie besitzen sehr gute Kenntnisse der deutschen und/oder englischen Sprache in
Wort und Schrift

Unser Angebot:
• Mitarbeit in einem international und national sichtbaren und gut vernetzten
Umfeld im Bereich der malignen Lymphome und anderer hämatopoetischer Erkrankungen
• Leitung eines Forschungsbereichs in einem interdisziplinären und erfolgreich
arbeitenden Teams
• Eine Vollzeitstelle befristet für zunächst 2 Jahre mit Möglichkeit der
Verlängerung
• Bei entsprechender Qualifikation die Möglichkeit zur Habilitation
• Bezahlung je nach Qualifikation nach TV-L sowie betriebliche Altersvorsorge
• Betriebliche Gesundheitsförderung
• Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
• Gelegenheit zur Weiterbildung und Kongressteilnahme
• Jobticket
• Beginn des Arbeitsverhältnisses zum nächstmöglichen Zeitpunkt


Vertragsart: Befristet vorläufig für 2 Jahre
Beschäftigungsgrad: Vollzeit
Bewerbung bis 15.06.2021

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail oder Post.

Kontakt:
Prof. Dr. Reiner Siebert
Universitätsklinikum Ulm
Institut für Humangenetik
Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm
Email: sekretariat.humangenetik@uni-ulm.de

Bei einer schriftlichen Bewerbung per Post reichen Sie bitte nur Kopien ein, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden.

Die Einstellung erfolgt durch die Verwaltung des Klinikums im Namen und im Auftrag des Landes Baden-Württemberg. Schwerbehinderte Bewerber/Innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Universität Ulm strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, in denen sie unterrepräsentiert sind. Entsprechend qualifizierte Frauen werden um ihre Bewerbung gebeten. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Eine an die Befristung anschließende Weiterbeschäftigung ist möglich.