Kontakt Impressum Datenschutz  
   

Jobbörse

Der Berufsverband Deutscher Humangenetiker e.V. bietet die Möglichkeit, Stellenanzeigen auf seiner Internetseite www.bvdh.de zu veröffentlichen. Dieses Angebot ist für inhabergeführte Praxen (Eigentümer Mitglied im BVDH e.V. ist) sowie für non-profit Einrichtungen und Organisationen (z.B. öffentliche Universitäten und Forschungseinrichtungen, Behörden, etc.) kostenfrei wenn der Leiter/die Leiterin Mitglied im BVDH e.V. ist. Ebenso sind Stellengesuche für Mitglieder kostenfrei.

Für sonstige Auftraggeber sind Stellenanzeigen ab 08/2019 kostenpflichtig. Für die Laufzeit von 3 Monaten wird ein Betrag in Höhe von 500,00 € netto berechnet. Die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der Stellenanzeige obliegt ausschließlich dem Auftraggeber.

Für die Veröffentlichung einer Stellenanzeige kontaktieren Sie bitte unsere Geschäftsstelle unter info@bvdh.de

Aktuelle Stellenangebote und -gesuche im Bereich Humangenetik

 

zurück zur Übersicht

 

Nr 515 – 14.10.2021

 

 

 

W2-Professur für Diagnostische Humangenetik (m/w/d)

 

An der Universitätsmedizin Greifswald, rechtsfähige Teilkörperschaft der Universität Greifswald, ist eine

W2-Professur für Diagnostische Humangenetik (m/w/d)

im Institut für Humangenetik (Direktorin: Prof. Dr. med. Ute Felbor) zu besetzen. Die Professur ist auf fünf Jahre befristet.

Gesucht wird eine international ausgewiesene Persönlichkeit, die das Fachgebiet Humangenetik in Forschung, Lehre und Krankenversorgung vollumfänglich vertritt.

Voraussetzungen für die Berufung sind die Facharztanerkennung für Humangenetik, eine hohe Expertise in der Beratung familiärer Tumordispositionssyndrome und umfangreiche Erfahrungen in der molekulargenetischen Diagnostik einschließlich der bioinformatischen Auswertung und Interpretation von NGS-Daten und des Qualitätsmanagements.
Zu den Aufgaben gehören eine kollegiale Mitarbeit bei den Tumorkonferenzen und molekularen Tumorboards insbesondere im Rahmen des Comprehensive Cancer Centers M-V (CCC M-V), der Aufbau und die Koordination einer digitalen Versorgungsplattform für familiäre Krebserkrankungen in Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen eines Forschungsprojekts zur Individualisierten Medizin und die aktive Beteiligung an translationalen Verbundprojekten. Die Professur umfasst die Leitung des akkreditierten molekulargenetischen Labors.

Die zu berufene Persönlichkeit soll wissenschaftlich aufgrund von Publikationen und Drittmitteleinwerbungen zu den Themenfeldern Hochdurchsatzsequenzierung, CRISPR/Cas9 Genomeditierung und iPSC-basierte Organoide als präklinische Modellsysteme hervorragend ausgewiesen und international vernetzt sein. Zu den Dienstaufgaben gehört eine umfassende und engagierte Beteiligung an der Lehre für Studierende der Human und Zahnmedizin sowie der Humanbiologie. Eine langjährige praktische Erfahrung in der Betreuung von Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten sowie die Qualifikation zum*zur Projektleiter*in in gentechnischen Anlagen werden erwartet.
Voraussetzungen für die Einstellung sind gemäß § 58 Landeshochschulgesetz Mecklenburg-Vorpommern (LHG M-V) neben der Erfüllung der allgemeinen dienstrechtlichen Vorschriften ein abgeschlossenes Hochschulstudium, die Promotion und Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen im Fachgebiet Humangenetik, der Nachweis mehrjähriger Lehrerfahrung, die Facharztanerkennung für Humangenetik und die Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement.

Die Besetzung der Stelle erfolgt gemäß § 61 LHG M-V. Vorgesehen ist eine Einstellung in ein privatrechtliches Dienstverhältnis zur Universitätsmedizin Greifswald.

Diese Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht. Die Universitätsmedizin will die Erhöhung des Frauenanteils dort erreichen, wo Frauen unterrepräsentiert sind. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen und werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Kosten werden von der Universitätsmedizin Greifswald nicht übernommen.

Bewerbungen sind zu ergänzen durch Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs, Publikationsverzeichnis, Angabe der Impactfaktoren der letzten fünf Jahre, Auflistung eingeworbener Drittmittel, Lehrveranstaltungsverzeichnis, Nachweise über akademische Prüfungen, Ernennungen und Lehrerfahrungen, fünf ausgewählte Original-Publikationen bis zum 12.11.2021 webbasiert unter https://berufung-umg.med.uni-greifswald.de/ (Offene Professuren) erbeten, adressiert an die Universitätsmedizin Greifswald - KdöR -, Komm. Wissenschaftlicher Vorstand/Prodekan, Fleischmannstraße 8, 17475 Greifswald.
Bewerbungen per Post oder E-Mail können nicht berücksichtigt werden.

Für Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen unter dekanat@med.uni-greifswald.de gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz unter https://www.medizin.uni-greifswald.de/fileadmin/user_extern_upload/Ausschreibungen/stellenanzeigen/Datenschutzerklärung_Bewerbung.pdf